Top Ratschläge für ein glückliches Leben

Die 9 besten Ratschläge, die ich je erhalten habe. Sie haben mein Leben nachhaltig geprägt und zutiefst verändert:

Tue die Arbeit, die Du wirklich tun willst – und verlange verdammt viel Geld dafür. (Reinhard Sprenger)

Arbeit darf Arbeit sein, sie darf fordern, anstrengen und muss nicht immer Spaß machen – aber es sollte die Arbeit sein, für die Du dich frei und bewusst entscheidest, die Du meistens gerne tust, deren Prozess dir oft Freude macht und die dich vor allem inspiriert, deine Fähigkeiten kontinuierlich zu verbessern. Wenn deine Arbeit dir ermöglicht, mehr und mehr zu lernen und in den Kernkompetenzen besser und besser zu werden, dann wird sie auch von hohem Wert für die Menschen sein, für die sie wichtig ist – und diesen hohen wert darfst Du dann auch entsprechend hoch monetär in Rechnung stellen, weil Du es im wahrsten Sinne des Wortes verdienst. Denn viel Geld zu verdienen mit deiner Arbeit ermöglicht dir nicht nur ein besseres Leben, sondern auch ein besseres Arbeiten.

Gefühle sind oft auch nur eine Gewohnheit. (Richard Bandler)

Zu oft erleben viele Menschen sich als Opfer ihrer Gefühle und fragen sich „Warum fühle ich mich so?“. Das kann eine relevante Frage sein, denn in der Tat stecken nicht selten auch Botschaften und Aufforderungen in deinen Gefühlen. Oft aber ist die Botschaft längst nicht mehr relevant oder deine Interpretation des Gefühls schlichtweg falsch – und Du fühlst dich vor allem deshalb so wie Du dich fühlst, weil Du dich so sehr daran gewöhnt hast, dich so zu fühlen: Du hast ein bestimmtes Gefühl oft genug geübt, so dass es oft, schnell und reflexartig ausgelöst wird, es wird zu einer Art Basis-Reaktion auf Auslöser aller Art. Die „Warum?“-Frage führt in diesen Fällen dann oft nicht mehr weiter – die angemessenere Frage wäre dann: >>Wie willst Du dich lieber fühlen? Und was könntest Du denken und tun, um dieses bevorzugte Gefühl hervorzurufen?<< Denn wir haben zwar unsere Gefühle (zum Glück) nicht unter voller Kontrolle, aber wir können sie dirigieren lernen, wir können hinderliche Gefühlsgewohnheiten verändern, indem wir andere Gefühlsmechanismen zu üben beginnen.

Wenn man Denken lernen will, muss man mit dem Feind trainieren. (Peter Sloterdijk)

Denken heißt, gegen sich selbst zu denken bereit sein, seinen natürlichen Tendenzen und den eigenen Meinungen und Urteilen ein gesundes Mißtrauen entgegen zu bringen. „Mit dem Feind trainieren“ bedeutet hier, dass Du dich bewusst mit Perspektiven auseinandersetzt, die deiner natürlichen Tendenz komplett widersprechen, dass Du versuchst, die andere Art zu Denken von innen heraus zu verstehen. Das heißt nicht notwendig, dass man mit der anderen Perspektive dann übereinstimmt – ganz im Gegenteil: Zu verstehen, wie der „Gegner“ denkt kann gerade dazu führen, die eigene Perspektive noch besser zu durchdringen und bessere Argumente für die eigenen Positionen zu entwickeln – aber nur dann, wenn man offen dafür bleibt, dass der Andere auch recht haben und man selbst falsch liegen könnte (oder dass sogar alle Perspektiven eine Teilwahrheit beinhalten).

* Ein Curriculum und ein Zertifikat kann niemals eine Fähigkeit garantieren. Entweder Du kannst es oder Du kannst es nicht. (Steve de Shazer)

Es ist durchaus richtig und wichtig, verbindliche Standards zu sichern – schließlich willst Du, dass der Architekt, der dir dein Haus baut, auch eines baut, welches nicht einstürzt. Aber ein Diplom, ein Doktortitel, ein Zertifikat kann immer nur ein Minimalwissen absichern, aber es kann niemals die Qualität einer Fähigkeit garantieren. Außergewöhnliche Fähigkeiten („Genie“) lassen sich nicht industriell herstellen, es zeigt sich nicht in einem Zertifikat, sondern im Tun der jeweiligen Fähigkeit und den Resultaten dieses Tuns.

* Egal in welchem Business Du heute bist, Du bist immer vor allem im Marketing-Business. (Dan Kennedy)

Ein Business ist nur dann ein Business, wenn es auch die Menschen erreicht, denen es nützen kann. Den Weg, um die richtigen Menschen auf die richtige Weise zu erreichen, nennt man Marketing. Ich sage gerne, dass Marketing bedeutet, die „frohe Botschaft zu verbreiten“: Marketing heißt, dass Du dich interessierte Menschen wissen lässt, was dein Business für sie tun kann. Ganz egal, ob Du Coach, Dachdecker oder angestellter Abteilungsleiter bist – Du bist immer auch Marketer, weil Du deine Leistungen für die relevanten Menschen sichtbar machen musst. Je besser Du das verstehst und umsetzt, um so erfolgreicher wirst Du in deinem Business sein.

* Niemand ist “da oben” oder “da unten” – wir sind alle zwischen unseren Ohren. (Jim Edwards)

Wenn man erfolgreiche Menschen sieht, so denkt man oft, dass sie irgendwie anders seien als man selbst: Die sind „da oben“ auf der Erfolgsleiter, Du bist „da unten“. In Wahrheit aber leben wir alle durch unsere Gedankenwelten hindurch, unsere Einstellungen und die inneren Haltungen, die wir kultivieren. Wenn Du die Richtung deines Denkens dirigieren lernst, spielt der Vergleich mit anderen Menschen immer weniger eine Rolle – Du kannst von anderen Menschen lernen, ja, aber Du bestimmst dein eigenes Leben durch das, was Du lernst, denkst und tust und welche Haltung Du zu dem, was geschieht, kultivierst. Das tun wir allen, denn wir sind unabhängig von unserem sozialen Status alle vor allem Menschen.

* Gedichte verstehen mehr vom Leben als ihre Dichter. (Ernst Pawlik)

Dies gilt nicht nur für Gedichte, sondern für Werke aller Art. Ein Unternehmen z.B. kann viel mehr und Besseres für die Menschen leisten als der Unternehmer, der es geschaffen hat. Die Werke, die wir tun, die Ergebnisse unserer Arbeit gehen oft über unsere begrenzte Persönlichkeit hinaus. So kann ein unglücklicher Mensch eben doch Werke schaffen, die vielen anderen Menschen Freude machen – darauf weist auch das Klischee des traurigen Clowns hin. Du kannst daher auch aus der Arbeit von Menschen lernen, die Du persönlich nicht magst – und Du kannst selbst bedeutsame Arbeit leisten, egal wie fehlbar Du bist und egal wie unzulänglich Du dich manchmal fühlen magst.

* Man darf Arschlöchern nicht in den Arsch kriechen, da sind schon zu viele drin. (Heinz Koschoreck)

Zu jedem Mächtigen gehören jene, die seine Macht akzeptieren – der Mächtige braucht seine Untertanen, um sich selbst als Herrscher definieren zu können. (Das ist, sehr vereinfacht, einer der Kerngedanken von Hegels Dialektik von Herrschaft und Knechtschaft.) Wayne Dyer sagte daher gerne: Wer anderen die Schuld gibt, gibt anderen die Macht. (Ein Prinzip, auf dem unser gesamtes demokratisches System zu basieren scheint…)
Oder in der präziseren Sprache meines Vaters: Wer Arschlöchern in den Arsch kriecht, ermöglicht ihnen ihr Arschloch-Sein und macht sich mitschuldig daran, wenn diese noch größere Arschlöcher werden. Jeder Akt des Gehorsams zementiert die Macht des Befehlenden – und zerstört die eigenen Selbstmächtigkeit: Der Machtlose ist immer auch der, der sich willentlich selbst entmachtet hat.

* Sag auch Danke, wenn es nichts zu danken gibt. Denn es gibt immer etwas zu danken. (Doris Koschoreck, geb. Funke)

Was mir von meiner Mutter vor allem in Erinnerung geblieben ist, ist, wie oft sie „Danke“ sagte. Als ich zu ihr, nachdem ich sie in die Stadt gefahren hatte, sagte „Nichts zu danken“, entgegnete sie: >>Es gibt immer etwas zu danken.<< Damals habe ich mir nicht viel dabei gedacht, aber mit den Jahren ist es mehr und mehr zu einer Art Lebensphilosophie geworden: Es gibt immer etwas, für das Du dankbar sein kannst. Egal wie schlecht dein Leben dir erscheinen mag, egal wie fürchterlich dein Tag war – es lässt sich imer etwas finden, wofür Du dankbar sein kannst, sei es noch so klein und selbstverständlich (und nichts ist wirklich klein und selbstverständlich – das Leben selbst und all seine Phänomene sind ein einziges großes Geschenk). Dankbarkeit übend zu kultivieren – das ist vielleicht die wichtigste Fähigkeit für mehr LebensFreude und LebensGlück.

Einfache Werkzeuge um mit Stress umzugehen

Methoden gegen Stress #1 – Grüner Tee statt Kaffee

Grüner Tee und Kaffee enthalten beide Koffein und sorgen dafür, dass Dein Körper das Stresshormon Cortisol ausschüttet. Grüner Tee bietet mehr: Er enthält die Aminosäure Theanin, aus der Dein Körper den Neurotransmitter GABA herstellt – und GABA beruhigt.

Grüner Tee liefert Dir also beides:

  1. Du bekommst den schnellen “Kick”, den Du von Kaffee kennst.
  2. Grüner Tee beruhigt, anstelle Dich zusätzlich nervös zu machen.

Methoden gegen Stress #2 – Tief durchatmen

Atme 10-mal tief ein und aus.

Klingt einfach? Ist es auch. Und wirkt Wunder.

So geht’s:

  • 4-5 Sekunden einatmen
  • 4-8 Sekunden halten
  • 5-10 Sekunden ausatmen

Die tiefe Atmung stimuliert einen Nerv, der diejenigen Hirnregionen verbindet, die Dich beruhigen.

Methoden gegen Stress #3 – Regelmäßiges Training

Regelmäßiges Training kann in vielerlei Hinsicht ein echtes Ventil für Stress sein:

  • Erstens hilft es dabeiu, die Entzündungsvorgänge in Deinem Körper in Schach zu halten, die durch Stress begünstigt werden.
  • Drittens sorgt das Stresshormon Cortisol dafür, dass Fettsäuren als Energiequelle in Deine Blutbahn gelangen. Und genau die verbrennst Du beim Training, bevor sie dort eingespeichert werden, wo Du sie nicht haben möchtest.

Keine Zeit? Keine Ausreden!

Selbst wenn Du Dir die Zeit für ein komplettes Workout nicht nehmen möchtest – steig eine Bushaltestelle früher aus und geh’ ein Stück zu Fuß. Lass das Auto stehen und nimm das Fahrrad. Nimm Dir 10 Minuten für einen Spaziergang.

Jede Art von Bewegung hilft Dir, Deinen Kreislauf in Gang zu bringen und klare Gedanken zu fassen.

Stressabbau Übungen #4 – Gesunde Lebensmittel in Griffweite

Insbesondere dann, wenn Du gestresst bist, gibt es eine ganz einfache Möglichkeit, mit der Du Deinen Blutzucker stabil halten kannst. Nämlich, indem Du jederzeit gesunde Lebensmittel in Griffweite hast.

Auf diese Weise kannst Du den Teufelskreis der Hormone Insulin und Cortisol durchbrechen und gleichzeitig die Neurotransmitter in Deinem Gehirn auf Trab halten.

Dopamin, Acetylcholin und Serotonin sind die Neurotransmitter, die für Deine geistige Fitness eine entscheidende Rolle spielen:

  • Dopamin macht Dich aufmerksam,
  • Acetylcholin gibt Dir Fokus und
  • Serotonin lässt Dich entspannt bleiben.

Wenn Du diese Neurotransmitter durch die richtige Ernährung optimierst, gibst Du Deinem Körper die Chance, langfristig besser mit Stress umzugehen. Proteinreiche Lebensmittel liefern Dir die Bausteine für Dopamin und Acetylcholin, während gesunde Kohlenhydrate wie Obst, Gemüse und Süßkartoffeln in der Serotonin-Produktion helfen.

Stressabbau Übungen #5 – Führe ein Dankbarkeits-Logbuch

Denk’ an die letzte stressige Situation, die Du erlebt hast. Worauf hast Du Deine Aufmerksamkeit fokussiert? Ich tippe, Du hast an das gedacht, was Du NICHT wolltest. Die Missstände, die Probleme, Themen, die Du nicht akzeptieren wolltest…

Eine der effektivsten Anti-Stress Methoden ist das “Danke” sagen. Ich garantiere Dir, es wirkt. Wissenschaftler übrigens auch, die haben genau das nachgewiesen.

Was sind 5 Dinge, für die Du Dich heute BEDANKEN möchtest? Über die Du Dich freuen kannst? Sei es das Wetter, dass Du ein Dach über dem Kopf hast, Dein Lieblingsgetränk genießen darfst, sehen und lesen kannst (z.B. diesen Artikel hier) oder einfach, dass Du gesund bist.

Was immer es ist, schreib es auf. Jeden Tag.

Damit fokussierst Du Dich auf die POSITIVEN Dinge in Deinem Leben. Mit guten Gefühlen sinkt Dein Stresspegel und vielleicht stellst Du fest, dass es Dir trotz allem doch gar nicht so schlecht geht. Du ziehst das für 14 Tage durch und versuchst, keine Sache doppelt zu benennen. Am Ende stellst Du vielleicht sogar fest, dass Du es “ziemlich gut getroffen” hast…wer weiß? 😉

Es ist eine gute Idee, wenn Du Dir dafür ein Dankbarkeits-Logbuch zulegst. Ich verwende diese Notizbücher für meine Ideen und auch für die Dinge, für die ich in meinem Leben dankbar bin.

Stressabbau Übungen #6 – Lachen

“Lachen ist der größte Feind des Stresses”, sagt die Humortherapeutin Erika Kunz.

Wenn wir lachen, schüttet unser Körper Glückshormone, Endorphine, aus – dabei ist es übrigens egal, ob wir “künstlich” lachen oder etwas wirklich lustig finden.

Fake it, till you make it!

Endorphine sind die Erzfeinde unseres Stresshormons – wenn Du lachst, senkst Du automatisch Deinen Stresspegel.

Humor und Lachen scheint daneben so viele weitere positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit und Fitness zu haben, dass einige Forscher sich seit gut einem halben Jahrhundert ausschließlich mit dem Lachen beschäftigen.1

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Damen und Herren der Wissenschaft Spaß bei ihrem Job haben.

Wenn Du nicht grundlos lachen möchtest, kannst Dir jederzeit eine einfache Frage stellen: “Was ist an dieser Situation gerade lustig?”

Du kannst den Menschen in Deinem Blickfeld auch lustige Kostüme “anziehen”: Dein Chef im Bugs Bunny Kostüm mit Mohrrübe in der Hand? Der unfreundliche Verkäufer mit Propellermütze? Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Es kann schon sein, dass Du durch Dein Grinsen dann auffällst. Am besten, Du legst Dir im Voraus eine passende Ausrede zurecht. 😉

Wie viel Lachen ist genug? Wenn Du mich fragst: 24 Stunden am Tag. Michael Miller, Lachforscher der University of Maryland, empfiehlt, neben regelmäßiger sportlicher Betätigung jeden Tag mindestens 15 Minuten zu lachen.2

Lachen geht auch ohne Grund. Und zwar so: “Ha ha ha, hi hi hi, ho ho ho…!”

Am besten, Du bleibst dabei wirklich ernst.

Stress ist eine wirklich ernste Angelegenheit.

Langfrist-Lösung gegen Stress – Fitness Coaching

Die vorhergehenden Methoden sind wirksam – und bei allen sieben geht es um Symptombekämpfung. Noch besser ist es, wenn Stress gar nicht erst auftritt.

Warum rasten einige Menschen beispielsweise im Straßenverkehr aus, während andere ganz ruhig bleiben?

Die Lösung liegt auf der Hand: Es gibt nur eine Person, die Dich stressen kann – Du selbst.

Wir machen uns Stress, indem wir einer Situation eine negative Bedeutung geben. Wenn wir in die “falsche Richtung” denken. Wenn wir uns die falschen Ziele setzen – oder Ziele verfolgen, die nicht unsere eigenen sind.

Wir machen uns auch dann Stress, wenn wir Dinge nicht akzeptieren wollen, die wir nicht ändern können: Wetter, Straßenverkehr, jemand verhält sich nicht so, wie wir es wollen.

Wir stressen uns, wenn wir die Verantwortung für unser Leben abgeben.

So entsteht mentaler Stress durch Denkmuster, die uns meistens gar nicht bewusst sind. Die wir nicht erkennen, weil wir sie schon seit Jahren und Jahrzehnten zur Gewohnheit gemacht haben.

Die gute Nachricht: Gedanken-Stress ist ein Verhalten. Und unser Verhalten können wir ändern.

Am einfachsten und schnellsten geht das, wenn Du Dir dabei Unterstützung durch einen Coach suchst.

Ein guter Fitness Coach erkennt negative Denkmuster, macht sie mit Dir gemeinsam bewusst und unterstützt Dich dabei, sie schnell durch neue, gesunde Denkweisen zu ersetzen.

Ein guter Fitness Coach kennt Stressabbau Übungen – mentale Tricks – mit denen Du Dich innerhalb von Sekunden entspannst und Dich dann in einen Gefühlszustand bringst, der Dich erfolgreich macht. Zum Beispiel vor und in einem Wettkampf, aber auch im Alltag oder in wichtigen Situationen im Beruf.

Fazit

Diese 7 Stressabbau Übungen können Dir dabei helfen, schnell zu entspannen und damit nicht nur gesünder zu werden, sondern Deinen Körper auch mit größerer Durchschlagskraft in Richtung Deines Traumkörpers zu verändern.

Sobald Du entspannt bist, solltest Du Dir einige weitere Gedanken machen:

  • Wo liegt die eigentliche Ursache dafür, dass Du Dir Stress machst?
  • Was ist Dein Ziel? Jagst Du vielleicht mehrere Hasen zugleich und stresst Dich dadurch?
  • Wenn Du nur eine Sache zur Zeit angehen könntest, welche wäre das?
  • Was kannst Du zukünftig dafür tun, um Stress gar nicht erst entstehen zu lassen?

Dies sind nur einige der Fragen, die Du Dir stellen solltest. Ein guter Fitness Coach hilft Dir dabei, eine langfristige Lösung für den Umgang mit Stress zu entwickeln.

Welche dieser Methoden gegen Stress funktioniert für Dich besonders gut? Welche einfachen Stressabbau Übungen kennst Du noch? Was tust Du, um zu entspannen? Schreib einen Kommentar.

5 Dinge zu stoppen Right Now Doing

In dieser Woche Blog wird kurz und süß. Manchmal denke ich, es ist wirklich effektiv! Wenn ich etwas lernen, ich fühle es so notwendig, um mit Ihnen zu teilen.

Ich habe viel Zeit genommen, nach innen zu gehen und zu reflektieren und Zeitschrift in letzter Zeit noch mehr als üblich. Ich habe viele Ideen hatte und wirklich wichtige Lektionen Frühjahr, weil es in den Sinn. Hier sind die 5 gemeinsamen Denkmuster, die ich bin sicher, dass wir alle ohne Ordnung sein würde:

1. Im Vergleich sich auf andere, und denken , dass Sie , wie jeder sein müssen , sonst
Sie müssen sonst nicht sein wie alle, Liebling. Sie sind aus einem bestimmten Grund einzigartig. Vergleichen Sie nicht, urteilt nicht, nur sein.

2. Denken , dass Sie immer etwas „falsch“ zu tun
bekommen wir in den Luftraum , die wir immer Dinge falsch zu machen, und dass wir uns zu beheben haben. Haben Sie jemals aufhören zu denken , dass die Dinge , die Sie tun „falschen“ Teil des Weges zu verbessern sind? Das alles dient einem Zweck.

3. Glauben das Leben und das Universum nicht lieben und Sie in vollem Umfang unterstützen
das Universum wird Ihnen so viel Unterstützung , wie Sie offen und bereit sind , zu vertrauen und unterstützt werden. Wir alle haben die Fähigkeit und die Fähigkeit , Gefühl und ist auf diese Weise. Aufmachen zu.

4. Denken , dass Sie nicht genug recht in dieser Minute
Lassen Sie uns ein Leben in Fülle leben, sollen wir? Der erste Schritt, dass ist zu glauben , dass Sie verdient sind und dass Sie genug sind, direkt in dieser Minute. Sie fehlt nichts; Sie sind ganz und vollständig.

5. Im Glauben , dass Sie nicht haben , was Sie wünschen
Wir sind mächtige Wesen; wir können alles zusammen schaffen wir wünschen. Möchten Sie etwas in Ihrem Leben bringen? Holen Sie sich klar, Maßnahmen ergreifen zu bringen es in und lassen das Universum Sie manifestieren helfen. Halten Sie den Glauben.

Ich hoffe, das inspiriert Sie einige dieser negativen mentalen Gewohnheiten aus Ihrem Leben ab heute zu schneiden! Was kann man an, dass begehen wird Ihnen Glück und inneren Frieden bringen? Lassen Sie mich in den Kommentaren wissen!

Wie mit Menschen zu tun, die Ihre Knöpfe drücken

ein positives Leben fühlt sich gut an. Sie können alles „richtig“ tun und fühle mich großartig, aber in Wirklichkeit sind wir immer noch über die Menschen kommen, die unsere Knöpfe drücken. Der Umgang mit Menschen, die mich in die falsche Richtung reiben hat bisher im Leben einer meiner größten Aufgaben gewesen. Ob es sich um eine Freundschaft Süden oder einem zufälligen Fremden im Internet gegangen ist, dauert es eine Menge innere Arbeit mit Menschen zu tun, die man nur in die falsche Richtung zu reiben. Glücklicherweise gibt es Tools, die wir verwenden können, durch diese Gefühle zu arbeiten. Denken Sie daran, wir haben die Wahl, wie wir handeln, um Situationen und Menschen, so halten, dass, in der Macht zu bleiben (und bleiben gesund)!

  1. Drop das Urteil. Wie Sie sich vielleicht erinnern, ich habe auf gearbeitet sein Urteil frei, die sich als nützlich ist , wenn ich auf jemanden kommen, der wirklich unter meiner Haut bekommen. Wie in jeder anderen Situation mit Urteil, merke ich , wenn ich die Person bin zu urteilen, lassen Sie das Gefühl, vergebe mich, und wieder wählen.
  2. Verwenden Sie keine Geschichte schreiben. Sie wissen , wenn jemand Sie in der Schlange im Supermarkt schneidet, und Sie bekommen so wütend und in Ihrem Kopf denken Sie : „Was für ein unempfindlichen Ruck , der Person ist.“ Sie schreiben eine Geschichte darüber , welche Art von Person , so egoistisch sein könnte, wenn sie in Wirklichkeit haben wir keine Ahnung , was los ist im Leben einer anderen Person zu einem bestimmten Zeitpunkt. Nicht jemand andere Geschichte schreiben , wenn sie Sie wütend machen. Bleiben vorhanden, atmen, wiederholen Sie ein Mantra oder Affirmation, und sich bewegen.
  3. Erkennen Sie, dass die andere Person , die Sie ist. Dies ist so ein großer! Oft werden die wirklich ärgerlich Dinge , die wir in anderen Menschen zu sehen sind Reflexionen unserer eigenen Schatten. Es gibt so viele Male, als ich über gereizt mit jemand gewesen sein, nur nach innen zu gehen und erkennen , dass die Person etwas in mir war mirriong. Wenn jemand macht majorly verrückt Sie, einige Zeit in Reflexion verbringen und sehen , ob Sie können sich mit , was diese Person in Ihnen auslösen werden könnte.
  4. Vergib ihnen und verzeihen Sie sich. Wir sind alle Liebe, nicht wahr? Wenn jemand Ihre Tasten drückt und man mit ihnen resoluten bekommen, dann ist es in Ordnung, aber wieder zurück zu lieben. Vergebung ist dieser Weg zurück zur Liebe. Sie nicht die negativen Emotionen zusammen mit Ihnen tragen. Sprich ein Gebet, einen Atemzug nehmen, die Person freigeben, lassen Sie die Situation, und bewegen sich entlang.
  5. Schauen Sie sich alle Menschen als Aufgabe. Eine große Lektion , die ich von Gabby Bernstein gelernt habe , ist : „Alle Begegnungen eine Gelegenheit sind Angst zu verwandeln , ein Wunder zu lieben und zu schaffen.“ Was kann eine Interaktion oder eine Beziehung lehren über Sie , ein besserer Mensch zu sein? Wenn Sie auf das Leben von diesem Standpunkt aus betrachten lassen Sie die Opfermentalität und die Verantwortung für Ihr Leben und Ihre Aktionen.
  6. Ich wünschte , sie gut aus der Ferne. Auch wenn Sie nicht eine der oben genannten zu tun scheinen, tun Sie am besten diese nervtötende Person Liebe zu wollen, weil die meisten wahrscheinlich, es ist wirklich alles , was sie brauchen. Wir setzen nicht aus als störend, egoistisch, kleinlich, narzisstisch, unecht, oder was auch immer Eigenschaft , die Sie verrückt macht, aber wenn wir in diese Rolle schlüpfen, es ist , weil wir von der Liebe zu Angst veered haben. Wenn Sie jemanden sehen , in einer bestimmten Weise zu handeln, senden sie lieben, wollen sie gut aus der Ferne, und das Gefühl , das Gefühl der Wut in Ihnen sofort freigeben.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen im Umgang, wenn eine Person oder eine Situation, die Sie ärgert dich! Haben Sie Ihre eigenen Tipps haben Sie nutzen, um Menschen zu verwalten, wer Ihre Knöpfe drücken? Lassen Sie mich in den Kommentaren wissen!

Fünf Möglichkeiten, Ihre Stimmung zu steigern und Beat the Winter-Blues

Es ist Dezember, und es kann Schnee und trübes Wetter sein. Vielleicht saisonale Depression hat für Sie trat in. Aus Erfahrung weiß ich, wie ein anstrengender Winter versucht, sein kann. Die meiste Zeit ist es am einfachsten den Rest der Saison nur einrollen und sehnsüchtig durchschlafen. Da wir nicht Bären sind, und wir können uns nicht überwintern, lassen Sie mit ein paar Möglichkeiten kommen, können wir die Winter-Blues umkehren und unsere eigene Sonne schaffen.

1. Meditieren. Das ist immer meine Nummer eins „ gehen.“ Wir kennen das: Meditation den Geist beruhigt, erleichtert den Geist und beginnt Ihren Tag auf einem starken Fuß. Wählen Sie einen gemütlichen Ort in Ihrer Meditation Ecke, und sofort steigern Sie Ihre Stimmung. Nur 5 Minuten werden den Unterschied machen!

2. im Be „Jetzt.“ Es ist schwer für die Monate nicht sehnen , wenn die Sonne wieder herauskommen wird und der Schnee schmilzt, aber wie wir gelernt haben, ist vorhanden Moment Wohn ein sicherer Weg , im Leben glücklich zu sein. Bringen Sie sich auf den Rücken „jetzt“ , und das Positive in dem finden , was bei dieser vorgeht Sekunde. Ich verspreche Ihnen, es gibt immer etwas schön zu sehen.

3. Bewegen Sie sich. Übung macht glücklich. Wir alle wissen es, aber es ist immer das letzte , was wir nach einem langen Tag wirklich tun wollen. Die Endorphine Rolle! Tun , was Sie können Ihren Körper für mindestens 15 Minuten pro Tag zu bewegen. Der Aufenthalt stagnierenden Tag nach dem Tag wirklich zu einigen Low – Zeiten führen kann. Probieren Sie etwas Neues, abenteuerlich sein. Und wenn es wirklich da draußen einfrieren, Walzer auf in ein heißes Yoga – Studio und wärmen den Körper von innen nach außen auf.

4. Machen Sie einen Termin. Organisation von Freizeitaktivitäten mit Ihren Lieben können immer ein Stirnrunzeln auf den Kopf drehen. Seien Sie kreativ, ein Kind wieder! Ergreifen Sie die Initiative und verbreiten Sie die Liebe zu allen Ihren sozialen Kreisen.

5. Sneak in dem Vitamin D. Während Sonnenschein kann begrenzt werden, versuchen Sie am besten heraus zu bekommen, und genießen Sie es , wenn Sie können. Vitamin D kann Ihre Stimmung, treten saisonale Depression an den Straßenrand verbessern! Wenn Sie wirklich zusätzliche Sonne sehnen, schauen Sie in eine Sonnenlampe zu kaufen, oder einige Ihrer Glühbirnen mit ersetzen, die dem Sonnenlicht ähnlich sind.

Was haben Sie nützlich finden Sie in den Wintermonate zu bekommen? Lass uns wissen!

Fröhlichen Sonntag euch allen!

Mein Ende des Jahres Ritual

Das Ende eines Jahres ist so eine aufregende Zeit. Für mich kann ich nur das Gefühl der Änderung der Energie, die Verschiebung in der Wahrnehmung, und die immense Neugier, was kommen wird. Ich finde, das Gefühl mich besonders positiv am Ende eines jeden Jahres, und wie alles Gefühl ist möglich. Und wirklich, es ist.

Auch wenn das Ende des Jahres eine solche hektischen Zeit mit Urlaub ist, Parteien und Zeit mit der Familie, ich finde es ist eine Zeit der inneren und Reflexion gehen. Ich liebe es einfach Zeit mit mir selbst zu übernehmen den vergangenen zwölf Monaten zu gehen, zu ehren, was für eine andere ganze Jahr geschehen ist und vorzubereiten.

Sie können alle Ihre eigenen Rituale haben, wie Sie ein Jahr in der Nähe, aber ich möchte mit Ihnen teilen, was ich tun, um das Jahr zu verabschieden, die und sagen hallo zu einem brandneuen Ära unseres Lebens bestanden hat. Überprüfen Sie mein eigenes Ende des Jahres Ritual unten!

  1. Dankbarkeit Meditation. Als perfekte Art und Weise mein Ritual zu beginnen, nehme ich einige Zeit für die Meditation. Verbringen Sie ein paar Minuten in der Stille mit geschlossenen Augen und nur Dankbarkeit fühlen. Sie können auf Erfahrungen oder Leute denken zurück , die Sie mit Freude in diesem Jahr gefüllt hat und diese Minuten in Anspruch nehmen nur dankbar sein. Fühlen Sie sich dieses Gefühl in Ihrem ganzen Körper und Seele. Dankbar zu sein epitomize für alles, was bis zu diesem Moment passiert hat.
  2. Journal über alle Herausforderungen, Erfahrungen und Erkenntnisse. Obwohl ein großes Jahr in vielerlei Hinsicht war 2018 auch ein sehr schwieriges Jahr. Dieser Journaling Teil wird für mich so wichtig sein, da ich habe so viel wurde durch gelernt und war. Nehmen Sie eine Bestandsaufnahme all dessen , was geschehen ist, erkennen sie, ehren, und dann eine Absicht gesetzt sie gehen zu lassen. Denken Sie an dem neuen Jahr als ein sauberen Schiefer; halten Sie die Vergangenheit in der Vergangenheit und lassen Raum für die Aufregung eines neuen Jahres.
  3. Set Absichten. Sie alle wissen jetzt, ich liebe Absicht Einstellung. Auch hier macht es mir das Gefühl , dass alles möglich ist. Sie konnten wieder einige Zeit in der Meditation nehmen, oder gehen Sie einfach nach innen und sehen , was Ihr Geist für dieses Jahr wirklich will. Es konzentriert sich auf Selbstpflege Vielleicht, oder ein Geschäft aufzubauen, oder eine romantische Beziehung zu finden. Hören Sie , was die Seele will, und diese Absicht senden an das Universum aus manifestieren. Ihre Gedanken, Worte und Handlungen sind so mächtig. Wenn Sie wirklich etwas wollen, wird die Welt verschworen Sie es erreichen helfen.
  4. Machen Sie eine inspirierende To-do – Liste. Ich liebe es , Dinge zu freuen. Manchmal ist es Spaß , eine Liste der Spaß Dinge machen würden Sie lieben es, in den nächsten Tagen zu tun zu kommen. Vielleicht eine lustige Familie Urlaub zu nehmen, gehen Sie auf eine Meditationsretreat oder sogar ein Buch lesen Sie gesehnt haben in zu tauchen. Machen Sie eine kleine Liste der Spaß Dinge , die Sie möchten für sich selbst im kommenden Jahr tun. Wenn Sie noch mehr gespannt fühlen, könnten Sie sogar einen Kalender herausziehen und schreiben Sie es dort unten, wirklich ermutigend Sie machen Zeit für Sie durch zu folgen und Ihre Freude! Denken Sie daran , Sie verantwortlich für Ihr Glück sind, machen Sie sich eine Priorität und Zeit für sich selbst im Jahr 2019 finden.
  5. Loslassen. Vielleicht ist der schwierigste Schritt für viele von uns, mich eingeschlossen! Ich liebe es zu Mikromanagement und sicherzustellen , dass alles getan wird, um das Ergebnis zu dem Universum Gabe kann Super – Herausforderung. Sobald Sie durch alle diese vorbereitenden Schritte gegangen sind, ist es Zeit, einfach loslassen und lassen alles zu gegebener Zeit geschehen. Natürlich ist es noch notwendig , positive Maßnahmen in die Richtung Ihrer Träume und Absichten zu nehmen, aber es gibt keine Notwendigkeit, oder Druck auf das Ergebnis auf sich selbst gestellt zu erzwingen. Ich habe festgestellt , dass alles aus einem bestimmten Grunde und im perfekten Timing geschieht. Vertrauen Sie, dass das Leben auf diese Weise folgen.

Ich würde gerne Ihre Ende des Jahres Rituale zu hören, und was Sie tun für dieses brandneue Jahr vorzubereiten! Vielen Dank für auf dem Blog mit mir 2018 hier zu verbringen, ich bin so aufgeregt , um zu sehen , was 2019 für uns auf Lager hat! 
Frohes neues Jahr!